KOOM - Kommunales Objektmanagement

Verfahren zur interaktiven geobasisdatenbezogenen Analyse und Optimierung raum- und flächenbezogener Prozesse des kommunalen Objektmanagements in GISAL

Die einsetzende Orientierung Europas auf die Schaffung und den Einsatz einheitlicher Geodateninfrastrukturen löst im kommunalen, wie im wirtschaftlichen und privaten Sektor ein Umdenken im Lösungsansatz komplexer Prozesse aus.Was bisher in autonomen Datenbanken und losgelöst von Geobasisinformationen genügte, soll jetzt auf der Grundlage einer durchgängigen organisierten Geodatenbasis im Sinne eines modernen kommunalen Objektmanagements raum- und flächenbezogen miteinander verknüpt zur Anwendungsreife gebracht werden.

In Kooperation mit den Kommunalen Anwendern realisiert die BTFietz GmbH für das Graphikintegrierte Informationssystem der Automatisierten Liegenschaften GISAL ein Facility Management  zur nachhaltigen Bewirtschaftung kommunalen Eigentums für Landesbetriebe und Kommunen. Dieses integriert die kaufmännische Verwaltung inkl. Objektbuchhaltung zum Property Management.

Das Oconomy Management  widerspiegelt sich in Wirtschaftlichkeits-Analyse und -Management.